BADMINTON

Federleichtes Spiel, bei dem man ganz schön ins Schwitzen kommt

 

Badminton ist nicht "Federball", sondern eines der schnellsten Ballspiele, die es gibt. Es fördert Kraft, Schnelligkeit und Koordinationsfähigkeit und ist daher ein besonders guter Sport für Schüler/innen und Jugendliche.

Badminton ist ein Einzel- und Mannschaftsspiel, jeder kann sofort mitmachen, egal ob gut oder weniger gut. Die Regeln sind einfach: im Gegensatz zum Federball versucht man beim Badminton Punkte zu machen, in dem man den Ball ins Feld des Mitspielers schmettert oder ihn laufen lässt. Das kostet ganz schön Puste und man muss gleichermaßen Technik, Spielfeldaufteilung und Schlagkraft trainieren.

Die Einstiegsvoraussetzungen sind gering: man braucht nur ein Spielfeld (13,40 m x 6,10 m) mit Netz (1,55 m hoch), Schläger und Ball.

Der TSV hat seit Oktober 2004 eine Badmintongruppe für Schüler ab 10 Jahre, sowie eine Freizeitsportgruppe für Erwachsene eingerichtet. Übungsleiter sind Ralf Over und Frieder Bauknecht aus Wäschenbeuren. Unterstützt werden sie dabei von Leonieke Hokenmaier Anna-Lena Schweizer.

Das Training findet immer montags in der Bürenhalle statt, da dort drei Felder bespielt werden können, so dass Gruppengrößen bis ca. 15 Spieler sinnvoll sind.

 

 

Trainingszeiten

 

Schüler (ab 10 Jahre)     Montag von 18.30 - 20.00 Uhr Bürenhalle

                                            (Gruppe I 18.30-19.15 Uhr / Gruppe II 19.15-20.00 Uhr)

 

Erwachsene                     Montag von 20.00 - 22.00 Uhr Bürenhalle

Erwachsenentraining

Kontaktpersonen:

 

Ralf Over  Tel. 07172 / 92 89 99

Frieder Bauknecht  Tel. 07172 / 188 141